Grossglockner "Nordwestgrat"

Bergsteigen
Seehöhe: 3.798 m
Gebirgsgruppe: Glocknergruppe
Dauer: ab Lucknerhaus ca. 8 Stunden
Höhenmeter: 1.900 Hm
Distanz: ab Lucknerhaus hin und retour ca. 17 Km
Schwierigkeit: Schwierigkeit
Kondition: Kondition
Wegbeschaffenheit:
  • Markierte Wege (alpines Gelände)
  • Schotterweg
  • Schutt / Steine / leichter Fels
  • Fels
  • Eis
Voraussetzung:
  • Trittsicherheit
  • Schwindelfreiheit
  • Gute Kondition
  • ein bisschen Klettererfahrung
GPS-Position: 47° 4′ 26″ N, 12° 41′ 41″ O
Charakter, Tipp:

Der Nordwestgrat ist einer der anspruchsvolleren Grate des Großglockners.
Die Schwierigkeiten sind mit dem oberen Stüdlgrat vergleichbar, nur dass man den Nordwestgrat in Einsamkeit bis zum Gipfel besteigen darf!

Ausgangspunkt der Tour ist die Stüdlhütte (2.802 m).
Am Vorabend wird mit dem Bergführer die Tourenplanung und ein Ausrüstungscheck durchgeführt. Am Morgen danach geht es über das Teischnitzkees (Gletscher)zum Wandfuß des Berges. Von dort aus können zwei verschiedene Aufstiegsvarianten begangen werden.

Bei der Variante 5a wird der gesamte Nordwestgrat inklusive dem unteren Nordwestgrat mit Teufelshorn (IV) und seinen Abseilstellen angepeilt.

Bei der Variante 5b wird hingegen über die Grögerrinne (45° Firnflanke) die Grögerschneid erreicht und im Anschluss der obere Nordwestgrat (-IV) zum Gipfel bestiegen.Beide Varianten führen auf der Grögerschneid zusammen.

Der Abstieg erfolgt über den Normalanstieg über die Adlersruhe zurück zum Ausgangspunkt, der Stüdlhütte.

In der Hauptsaison von Juli bis September bitte um frühzeitige Anmeldung der Tour!

pdfDownload Infoblatt "Grossglockner Nordwestgrat"

Kartenmaterial: bergsteigen/grossglockner_nordwestgrat

Touren-Wetter Kals

Wolkig
14°
Wolkig

Neueste Touren

Für geübte Wanderer, am Gipfel großartiger Panoramarundblick, durch die zentrale Lage einer der schönsten Aussichtsberge Osttirols ...

Urlaub in Kals

{2clickSocialbuttons}

Kommentarformular ausblenden Kommentarformular ausblenden

  1000 Verbleibende Zeichen