Figerhorn (2.745m)

Skitouren
Gebirgsgruppe: Glocknergruppe
Exposition: Süd
Dauer Aufstieg: 3 Stunden
Höhenmeter Aufstieg: 900 Hm
Skitechnische Schwierigkeit: Schwierigkeit
Kondition: Kondition
Beschreibung:

Ein Genuß für Skitourenfahrer

Die Tour beginnt kurz vor der Brücke über den Ködnitzbach entlang eines Feldweges. Nachdem man den lichten Wald verlassen hat, verlässt man den Weg und marschiert Richtung N später NNW über weite Hänge der sogenannten Greiwiesen bis man den Gipfelaufbau des Figerhorns erreicht. Diesen Gipfelaufbau quert man unterhalb geradewegs zur Gipfelflanke, wo sie am niedrigsten ist. Dort muss man unter Umständen bei ungünstigen Verhältnissen (zu wenig Schnee) ein Skidepot errichten. Ansonsten über den Gipfelgrat zum Gipfel des Figerhorns.

Abfahrtsvarianten:

Figerhorn - Greiwiesen - Ködnitz

Zunächst ein kurzes Stück zurück entlang des Aufstieges bis zur 40° steilen Südflanke. Diese sollte man nur bei günstigen Verhältnissen befahren (ansonsten weitere Abfahrt wie Aufstieg). Nach der recht steilen Flanke weiter in Anlehnung der Aufstiegsspur zum Ausgangsort.

Ausgangsort, Parkmöglichkeit:

Kalser Glocknerstrasse, 1 km vor dem Lucknerhaus

Charakter/Tipp:

Eine sehr schöne und vielbegangene Tour in der Glocknergruppe. Einzig der Gipfelgrat ist ein bisschen ausgesetzt. Aber für geübte Skitourengeher ist dieser kein Problem. Am Gipfel wird man bei schönem Wetter mit Blick auf den Großglockner, Hochschober, Glödis, Böses Weibl und viele bekannte Berge mehr als belohnt.

Hütten / Einkehrmöglichkeit:
Mit der Erfahrung heimischer Bergführer:
Die Kalser Berg‐ und Skiführer machen die großartige Bergwelt rund um Kals auch im Winter zugänglich. Der Aufstieg mit Tourenski und Fellen, die Abfahrt durch freies Alpingelände begeistert und eine neue Dimension der Natur eröffnet sich. Zur Website Kalser Berg‐ und Skiführer
Haftungsausschluss:
Ski‐ und Bergtouren im Winter müssen besonderes gewissenhaft geplant werden, um das Risiko so gering wie nur möglich zu halten. Die GPS‐Daten sind eine wesentliche Unterstützung bei der Tourenplanung bzw. direkt während der Tour, können jedoch eine sorgfältige Planung nicht ersetzen. Kenntnisse der alpinen Gefahren, richtige Ausrüstung und Risikomanagement sind unbedingte Voraussetzung für eine sichere Tour. Die auf den Portal www.glocknerspur.at abrufbaren Informationen haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und sind stets fachkundig zu interpretieren. Alle Einträge stellen ausschliesslich die Meinung der jeweiligen Verfasser dar und müssen bezüglich ihrer Richtigkeit und Gültigkeit von jedem Alpinisten selber eingeschätzt und überprüft werden.
Weitere, ausführliche Informationen zur aktuellen Lawinensituation in Tirol finden Sie hier: Lawinenwarndienst Land Tirol

Touren-Wetter Kals

Schnee
-3°
Schnee

Urlaub in Kals

{2clickSocialbuttons}

Kommentarformular ausblenden Kommentarformular ausblenden

  1000 Verbleibende Zeichen