Bergsteigen
schwer

Tourdaten


8 h
17 km
1900 Hm
3.798 m

Ausgangspunkt:
Parkplatz Glocknerwinkel/Lucknerhaus (1.920m)

Endpunkt:

Großglockner

Eigenschaften


Gipfel-Tour

Wegbeschaffenheit


Markierte Wege (alpines Gelände), Schotterweg, Schutt / Steine / leichter Fels, Steig, Fels, Eis

Aktuelles Wetter

Bewölkt
16°
Bewölkt

Webcams in Kals

  • Webcam Glocknerwinkel

    Webcam Glocknerwinkel

  • Webcam Kals-Nord

    Webcam Kals-Nord

  • Webcam Kals-Grossdorf

    Webcam Kals-Grossdorf

Routen- & Touren-Portal Glocknerspur

Gemeinde Kals am Großglockner

Das Portal "Glocknerspur" ist die interaktive Online-Karte für Ihren Urlaub mitten im Nationalpark Hohe Tauern. Einzigartige Touren stehen Ihnen mit ausführlichen Beschreibungen, Bildern und interaktiven Karten zur Auswahl.


Großglockner "Normalanstieg"

Bergsteigen
schwer

Tourdaten


8 h

3.798 m
17 km
1900 Hm

Ausgangspunkt Parkplatz Glocknerwinkel/Lucknerhaus (1.920m)

Endpunkt Großglockner

Eigenschaften Gipfel-Tour
Wegbeschaffenheit Markierte Wege (alpines Gelände), Schotterweg, Schutt / Steine / leichter Fels, Steig, Fels, Eis

Großglockner "Normalanstieg"


Unterwegs mit den Kalser Bergführern - ein Team mit Erfahrung und Tradition

Die meisten Besteigungen des Großglockners erfolgen über den Normalanstieg von Kals (Osttirol) aus. Beginnend am Parkplatz Glocknerwinkel beim Alpengasthof Lucknerhaus (1.918 m) folgt man einem markierten Wanderweg durchs Ködnitztal vorbei an der Lucknerhütte (2.241 m) und weiter zur Stüdlhütte (2.802 m) – ca. 2,5 Stunden.

Um die Mittagszeittrifft man sich auf der Stüdlhütte mit dem Bergführer. Nach der Ausrüstungsausgabe beginnt der Aufstieg über das Ködnitzkees (Gletscher) zur Erzherzog-Johann-Hütte auf 3.454 m (ca. 2,5 h).

Am nächsten Morgen wird zeitig gestartet, nach dem Frühstück geht es bei Sonnenaufgang zum Gipfel! Angeseilt geht's in Richtung Glocknerleitl, einer steilen Eisflanke, die man mit einigen Serpentinen überwindet. Nun wechselt man in felsiges Gelände und überschreitet zunächst den Kleinglockner (3.771 m). Nach dem kurzen Abstieg in die Glocknerscharte sind die letzten Meter zum Gipfel des Großglockners bald bewältigt (1,5 h). Von dort können Sie den beeindruckenden Gipfelrundblick unter dem Glocknerkreuz genießen!

Der Abstieg erfolgt am selben Weg über die Erzherzog Johann Hütte (Adlersruhe) zum Ausgangspunkt der Stüdlhütte.

In der Hauptsaison von Juli bis September bitte um frühzeitige Anmeldung der Tour!

Voraussetzungen:

  • Gute Vorbereitung, sehr gute Kondition (400 Höhenmeter / Stunde),
  • Klettererfahrung, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit.

Dauer und Temine:

  • Diese Hochtour nimmt zwei Tage in Anspruch.
  • Bitte um eine möglichst frühzeitige Anmeldung der Tour!

Gruppen:

  • 1 – 2 Personen pro Bergführer.

Kontaktinformationen:

Hütten Einkehrmöglichkeiten:

 


Hütten Einkehrmöglichkeiten


Alpengasthof Lucknerhaus

Gasthof mit direktem Blick auf den Großglockner;

Idealer Ausgangspunkt für Glocknertouren;

Winter "Basislager" für traumhafte Skitouren in die Glockner- und Schobergruppe im Nationalpark Hohe Tauern.

Weiterlesen

Stüdlhütte

ideale Aufstiegsdestination zum Großglockner;

Panoramablick zum Großglockner, Gletscherabbruch und bis zu den Dolomiten;

im Frühjahr beliebtes Skitourenziel;

Weiterlesen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.